Hohe Auszeichnung für Werner M. Bahlsen

15. Februar 2018

Werner M. Bahlsen, Inhaber und Vorsitzender des Management Boards der Bahlsen GmbH & Co. KG ist Preisträger des G·E·M Award 2018. Mit diesem Preis zeichnet die Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens (G·E·M) Persönlichkeiten aus, die Vordenker auf dem Gebiet des Markenwesens sind und die Entwicklungen in der Markenführung und Markentechnik anführen und entscheidend beeinflussen.

Hubertus Bessau, Gründer und Geschäftsführer von mymuesli, betonte in seiner Laudatio, dass Werner M. Bahlsen gezeigt habe, dass ein Unternehmen flexibel und agil bleiben könne, auch wenn es eine über 125 Jahre alte Tradition und eine gewisse Größe aufweist. Er habe die Menschen auf den Weg in die Zukunft mitgenommen, und es werde der gewinnen, der genau das berücksichtigt.

Werner M. Bahlsen betonte in seiner Dankesrede: „Ein Unternehmen immer wieder in Rotation zu bringen, ist die Herausforderung. Wo geht es hin? 125 Jahre sind kein Freibrief für morgen. Die größte Herausforderung ist, das Bestehende in Frage zu stellen. Wir haben die große Chance, auf einer soliden Basis langjähriger Erfahrung mit Dynamik, Neugier und Kreativität Neues aufzubauen. Entscheidend ist es, die Menschen mitzunehmen, Faszination an Neuem zu entwickeln und Inspirationen auch außerhalb der Branche zu suchen. Und es sind die Mitarbeiter, die ein Unternehmen verändern.“

Friedrich Neunkirch, Präsident der G·E·M, und Wolfgang K.A. Disch, Geschäftsführer der G·E·M, überreichten bei der feierlichen Zeremonie im Rahmen des G·E·M Markendialogs in Berlin Werner M. Bahlsen den achten G·E·M Award. Damit reiht er sich in die Reihe anderer Preisträger wie Alfred T. Ritter, Dr. h.c. August Oetker, Albert Darboven und Emil Underberg ein. Die Preisträger erhalten je eine Urkunde mit der Begründung der Jury und eine drei Kilogramm schwere Skulptur aus italienischem Marmor in Form von Goethes „Stein des guten Glücks“.

--- 

Herzlichen Glückwunsch, verehrter Herr Bahlsen.  

--- 

Fotohinweis: Werner M.Bahlsen, Copyright Bahlsen

JobPortal
Schritt: 1/3

Bewerbungsunterlagen

Ihr nächster Schritt ist richtig wichtig. Mit überzeugenden Bewerbungsunterlagen machen Sie über ZUKUNFTINC. beste Werbung in eigener Sache. Laden Sie jetzt ein Anschreiben, Ihre Lebenslauf und Ihre Zeugnisse hoch. Dann kommt Ihr Traumjob in Reichweite.

Was macht mich aus:

Wir möchten wissen, wer Sie sind. Gefragt sind Ihre Interessen, Vorlieben, Stärken und Schwächen. Es macht Spaß und ist ganz leicht, den ZUKUNFTINC.-Unternehmen etwas über Ihre Persönlichkeit zu verraten.

1/4: Persönlichkeit
Anstoß vs. Entscheidung
Produktion vs. Entwurf
Selbstvertrauen vs. Besorgtheit
Querdenker vs. Status-Quo-Denker
2/4: Persönlichkeit
Lernbereitschaft vs. Besserwisser
Gelassenheit vs. Schlagfertig
Gruppenverbundenheit vs. Eigenständigkeit
Flexibilität vs. Pflichtbewusstsein
3/4: Persönlichkeit
Emotional vs. Rational
Spontan vs. Entschlossen
Sicher vs. Offen
Spontan vs. Systematisch
4/4: Persönlichkeit
Subjektiv vs. Objektiv
Phantasievoll vs. Realistisch
Ruhig vs. Gesprächig
Nachdenklich vs. Aufgeschlossen
Schritt: 2/3

Bewerben bei:

Schritt: 3/3

Angaben zur Person

Kontaktdaten:
Adresse: