Jubiläum: 50 Jahre Broekema

9. Oktober 2015

Warum sich Gäste und Belegschaft gerne an dieses Fest erinnern werden

Stilvoll und sportlich 50 Jahre Broekema – eine Jubiläumsfeier mit rasantem Programm

Am 1. Juli vor fünfzig Jahren wurde die Firma Broekema, ein Unternehmen der Jäger-Unternehmensgruppe, gegründet. Im September feierten die niederländischen Kollegen dieses Jubiläum mit einem großen Fest. Monatelang hatte das Organisationsteam in Veendam die Feierlichkeiten geplant und vorbereitet. Das Ergebnis waren zwei grandiose Tage, an die sich Gäste und Gastgeber noch lange erinnern werden.

Den Auftakt machte ein offizieller Festtag im Betrieb. Eine der Werkshallen war für den Empfang der rund hundertsechzig Gäste wunderschön eingerichtet und dekoriert worden, passend in den Unternehmensfarben grün-weiß. Während der Ansprachen von Direktor Joop Huisman und Sebastian Jäger wurden Bilder aus der langen Broekema-Geschichte „einst und jetzt“ gezeigt.

Nach einem köstlichen Lunch starteten dann die internationalen Festgäste, Kunden, Lieferanten, Geschäftspartner, Nachbarn und Kollegen aus den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Polen, den USA und Australien zu einem Werksrundgang, um die Produktion der Broekema Transportbänder live zu erleben.

Der zweite Jubiläumstag war den Mitarbeitern und ihren Familien gewidmet. Das Programm hier kann nicht anders als abenteuerlustig genannt werden.

Wie Marketingleiter Ben de Haan berichtet, traf sich die Belegschaft in einem Freizeitpark und vergnügte sich mit wilden Aktivitäten wie Paintball schießen, der Bewältigung eines Kletterparcours, übte die Zielsicherheit auf dem Schießstand, das Überleben in einem Escape Room und bewährte sich beim Wasserski und Bill Boarding, einer Wasserrutsche für Große, mit rasantem Abgang.

Wer nicht aktiv dabei sein wollte, amüsierte sich beim Beobachten der Anderen. „Zum Schluss hatten alle ein breites Grinsen auf dem Gesicht“, verriet Ben de Haan.

Danach ging es jedoch nicht nach Hause, sondern feingemacht in das Martiniplaza in Groningen, zur großen Party. Von dem Buffet wird, so hört man, noch heute geschwärmt, und die neunköpfige „Daylight Superband“ lockte die meisten auf die Tanzfläche.

Ob es allen gefallen hat? „Das waren zwei Tage, an die wir uns noch die nächsten fünfzig Jahre lang erinnern werden“, sagt Ben de Haan.

JobPortal